DANKE FÜR 18/19.

#Saisonende #DasWars

Liebe Mitglieder, Sponsoren, Anhänger und Mitstreiter,

 

wieder einmal geht eine bewegte Saison zu Ende. Um alles Revue passieren zu lassen fehlt mir die Zeit und nur die wenigsten lesen so viel, aber dennoch ein paar Worte, denn ich möchte ja nicht nur schreiben, wenn es mir nicht gut geht 😉

 

Unsere Jugendabteilung hat wieder sehr gute Arbeit geleistet und mit der E2 konnten wir sogar einen Meistertitel feiern. Es war so gut, dass wir im kommenden Jahr wieder mit mehr Jugendteams an den Start gehen werden. Bei der B-Jugend ist die Situation noch unklar und eine A-Jugend werden wir leider nicht haben, aber in den Bereichen von den Bambinis bis zur C-Jugend sind wir sehr gut und breit aufgestellt. Hier gehört der Dank allen Trainern, Eltern und Kindern, die sich dort einbringen.

 

Im Seniorenbereich beenden die Erste und Dritte die Saison auf dem 9. Platz und die 2. Mannschaft ist als Meister aufgestiegen, was auch keine Selbstverständlichkeit war. Die 1. Mannschaft hat nach einer desolaten Hinrunde die Kurve bekommen und ich hoffe es wird im kommenden Jahr entspannter. Die Dritte hat nun Trainer, aber auch in Eigenregie war das richtig gut, was Ihr da gemacht habt. Danke, dass Ihr alle den Verein so toll repräsentiert habt. Danke an alle Spieler, die unser Trikot getragen haben und an die jeweiligen Trainer, Betreuer und natürlich auch an unsere Physio.

 

Auch Dankeschön an unsere Alt-Herren Teams, die den Verein auch im „hohen Alter“ noch repräsentieren und dem Ball nachjagen. Ihr seid der Wahnsinn und ich freue mich ein kleiner Teil von Euch zu sein.

 

Vielen Dank auch an die anderen Vorstandsmitglieder, die ihre Freizeit opfern, um den Verein so am Leben zu halten, wie wir ihn kennen und gerade meine Nörgelei ertragen müssen. Auch das ist keine Selbstverständlichkeit und ich weiß es zu schätzen, was Ihr leistet.

 

In dem Zusammenhang auch vielen Dank an meine Frau, die mir die Zeit und den Raum lässt, den es braucht, um das hier zu wuppen und oft Verständnis zeigt, wo ich selbst kein Verständnis für mich habe und dann noch Danke an einen besonderen Menschen und ich hätte nie gedacht, dass es mal so kommt: Mein Bruder David, der eigentlich immer mit Rat und Tat da ist, wenn ich ihn brauche. Er wird wahrscheinlich nie in den Vorstand wollen, aber als „Seelsorger“ macht er das ganz gut und unsere täglichen „ESC-Gespräche“ würden mir fehlen, also ruf mich ruhig immer an, wenn Du willst.

Es wird immer schwerer ehrenamtliche Mitarbeiter zu finden, daher ist der Einsatz von jedem von Euch, gar nicht hoch genug anzurechnen. Egal, ob Jugend, Senioren oder Vorstand: Danke für alles.

 

Für die nächsten Tage haben wir einige Facebookposts vorgeschrieben, die dann automatisch veröffentlicht werden, denn nun versuchen auch wir einmal kurz durchzuatmen. Es werden nur wenige Tage sein, denn dann beginnt im Hintergrund die Vorbereitung auf die neue Saison, wir haben ein geiles Jugendturnier auf die Beine gestellt und dann beginnt auch schon wieder die Vorbereitung und vor allem der Preußen Cup.

 

Sollte ich irgendetwas oder irgendjemanden vergessen habe tut es mir leid und auch Du bist wichtig für Preußen 😉

Ich freue mich, wenn wir uns alle wiedersehen, aber wünsche Euch jetzt erst mal eine schöne und erholsame Pause.

 

FORZA ESC

Daniel Künzel

Vorsitzender