Gemeinsam.

#GemeinsamFuerPreußen #FORZAESC #EinVereinWieEineFamilie

Laut unserer Satzung und unserer persönlichen Einstellung dürfen bzw. wollen wir uns nicht zu politischen Themen äußern. Unser Vorstand glaub fest daran, dass es immens wichtig ist verschiedene Ansichten und Meinungen zu respektieren, aber es gibt eine klare Grenze.

 

Man kann natürlich anderer Meinung sein und was unsere Mitglieder im privaten machen können wir natürlich nicht immer nachvollziehen, aber dank der sozialen Medien lesen wir dann doch gelegentlich Dinge, die etwas befremdlich wirken und nicht unsere Meinung vertreten.

Wir äußern uns nun aber doch und wollen hier aber nicht auf die generelle Rassismus-Debatte eingehen, denn unsere Admins haben hier gestern zwei Kommentare gelöscht, die nicht den Werten des ESC entsprechen. Leider wurde davon kein Screenshot gemacht, aber die Kommentare sind bekannt und das angesprochene Thema war klar.

 

Wir als Verein in Altenessen wissen um unseren Integrationsauftrag und wissen auch, dass wir ohne diese Integration nicht überleben würden. Uns ist es egal, ob ein Mensch schwarz oder weiß ist, es ist egal, ob er an Jesus oder an Allah oder gar nicht glaubt.

Wir werden diese Art der Äußerung nicht dulden und behalten uns natürlich vor solche Personen hier zu sperren oder, wenn es ein Mitglied ist, die Mitgliedschaft zu beenden. Für sowas ist bei uns kein Platz.

 

Unsere 1. Mannschaft hat mit Mustafa Yildirim einen Mannschaftskapitän mit türkischen Wurzeln, mit Nico Fioretti und Patrizio Benvenuti zwei italienische Jungs, Marek und Damian Liedtke, Trainer der Zwoten, haben polnische Wurzeln und wir würden noch mehr aufzählen, aber wir sind uns bei manchen gar nicht sicher, weil es uns auch egal ist:

 

Wir haben Spieler aus Deutschland, dem Libanon, aus dem Kongo, aus Ghana, aus Slowenien, aus Russland, aus Griechenland und noch andere Länder.

 

In der Jugend haben wir u. a. polnische Trainer, einen Trainer mit libanesischen Wurzeln und Spieler aus unfassbar vielen Nationen bzw. mit Wurzeln aus eben diesen.

 

Aber es ist egal. Wir tragen alle das gleiche Trikot, wir haben den Adler auf der Brust und wollen einfach gemeinsam kicken. Ein vernünftiges Miteinander ist in der heutigen Zeit immens wichtig und wir sind froh, dass es in unserem Verein sehr gut funktioniert. Am Ende ist nur wichtig, ob Du ein Arschloch bist oder kein Arschloch.

 

Solange Du keins bist, bist Du beim ESC immer Willkommen. 🖤❤️