25. Hallenstadtmeisterschaft

#Halle

Gestern stieg die 1. Mannschaft in die Hallenwinterrunde ein und auch, wenn der Spaß immer im Vordergrund steht wollen wir natürlich so weit wie möglich kommen. Es ist schon fast Tradition, dass Spieler aller Seniorenmannschaften dabei sind. So waren aus der 3. Mannschaft Nils „Etpack“ Etscheid und Aurel Brackhage dabei und aus der 2. Mannschaft Matze Bade und Routinier und Torjäger Damian Liedtke.

 

Besonders positiv aufgefallen ist, dass auch die Spieler, die nicht im Einsatz waren vor Ort waren. Hier wurde sich strategisch günstig positioniert, so dass man die Spiele gut sehen konnte und der Weg zum Bierstand nicht weit war 😉

Wie in jedem Jahr waren die Vorgaben die gleichen. Wenig Kontakte, schnell nach vorne umschalten und bei Ballverlust stehen wir in einem 2-1-1. Klingt einfach, aber ist es nicht immer :D

 

Im ersten Spiel gegen Alemannia Essen konnte sich unsere Mannschaft klar durchsetzen und hatte auch Chancen auf weitere Treffer, aber der gegnerische Keeper, die Schiri-Legende Sebastian Orlowski hatte was dagegen. Der Gegner kam natürlich auch zu Chancen, vor allem, weil wir nach 3 Minuten die erste Zeitstrafe hinnehmen mussten, aber Aurel Brackhage war gut drauf und so waren die ersten 3 Punkte im Sack. Trainer Manni Schröder hatte zu diesem Zeitpunkt schon ca. 6 Kilometer abgespult, denn er lief auf und ab und auf und ab… und vielleicht sollte heute jemand in die Halle. Nicht, dass er da immer noch herumläuft.

 

Tore: Hoffmann, D. Liedtke, Bade, Siemieniecki

 

Im zweiten Spiel ging es dann gegen den nächsten B-Ligisten: Ballfreunde und unsere Mannschaft machte leider den Eindruck, als würde man das Spiel etwas auf die leichte Schulter nehmen. Dadurch kamen die Ballfreunde zu einigen Abschlüssen, die man anders verteidigen muss, aber auch hier konnten wir dann wieder einige gute Angriffe spielen und auch hier, zumindest nicht ganz unverdient gewinnen konnten.

 

Aktueller Kilometerstand des Trainers: 10,8.

Tore: D. Liedtke, Etscheid, Bade

 

Im dritten und insgesamt letzten Spiel des Abends kam es dann zum Derby gegen den VFB Nord. Der Bezirksligist war aber mit Ausnahme von Ex-Preuße Kim Dedek, mit der gesamten zweiten Mannschaft angetreten und hatte bisher keine Punkte und kein Tor. Hier setzte sich unsere Mannschaft klar mit 9:3 durch, aber Hut ab vor dem Einsatz der „Norder“, denn so sollte man sich in einem Verein verhalten.

 

Unsere Mannschaft zieht damit in die nächste Runde ein und ist als Gruppensieger am kommenden Samstag wieder im Einsatz. Beginn ist um 13 Uhr und wer die Gegner sind wird sich am Wochenende entscheiden.

 

Tore: Liedtke (4), Etscheid, Hoffmann, Güldogan, Bade, C. Liedtke