HALLENWINTERRUNDE.

Vorrunde.

Am Samstag ging es für unsere Mannschaft in der Halle weiter. Gegen Frohnhausen und Katernberg galt man sicherlich als Außenseite und Juspo Essen West war sicherlich auch nicht ohne Grund dabei. Aufgrund der Schwarz-Weissen Nacht am Freitag hatte der Trainer den Kader, im Vergleich zur Vorwoche, etwas umgebaut.

 

Gegen Frohnhausen 0:7

Wie immer sind wir im ersten Spiel einfach nicht da und lassen den Gegner einfach gewähren. Wir waren viel zu weit weg, haben nicht gesprochen und kamen kaum an den Ball. Der Bezirksligist war in diesem Spiel eine Nummer zu groß.

Besonders bitter ist aber, dass Keeper Sebastian Dill, der noch alles hielt, was ging, verletzt ins Krankenhaus musste und sich die Hand gebrochen hat. Er wird nicht um eine OP herumkommen und wir alle wünschen Dir gute Besserung Junge.

 

Gegen Katernberg 1:0

Es musste ein Torwart her. Aurel Brackhage – verletzt, Paddy Grindel – arbeitsbedingt nicht zu erreichen, Tobias Kloemich aus der 2. Mannschaft – angeschlagen. Nico Käßmann opferte sich, denn nun fallen alle drei Torhüter aus. Das waren natürlich keine guten Voraussetzungen, aber das sollte keine Ausrede sein. Zunächst waren wir besser im Spiel und konnte durch Benvenuti eine erste Chance verzeichen, bevor wieder Benvenuti abschloss und am Pfosten scheiterte. Theuer hatte dann die riesen Chance, aber irgendwie hielt Katernbergs Keeper Nass den Ball.

Aber auch wir hatten einen guten „Torwart“. Nico Käßmann hielt zwei Mal überragend und ein mal mit dem Gesicht. Wir durften dann die Schlussphase in Überzahl spielen (Zeitstrafe) und dennoch sollte uns zunächst kein Treffer gelingen.  Einen Rückpass von Anhalt nimmt  unser Torwart wie selbstverständlich in die Hand. Er wusste es nicht besser, aber der Freistoß brachte nichts ein.

 

Stattdessen war es der starke Benvenuti, der 1 Minute vor dem Ende den Siegtreffer erzielte. Zurecht wurde aber Nico Käßmann gefeiert, denn das war überragend.

 

Gegen Juspo Essen West 6:3

Ein munteres Spiel. Juspo begann gut und ging schnell in Führung. Nach dem 2:0 dachten viele schon das wir ausscheiden, aber da waren erst 4 Minuten gespielt und Orhan Caliskan wurde dann auch endlich wach. Erst verkürzt Lars Anhalt mit links und dann gleicht Caliskan aus. Dennoch ging Juspo nochmals in Führung, weil Anhalt den Ball unglücklich in das eigene Tor abfälschte. Im direkten Gegenzug hatten wir eine riesen Chance zum Ausgleich, aber ließen diese ungenutzt.

Caliskan sorgte mit einem Doppelschlag für die Führung und Benvenuti baute diese aus, ehe erneut Caliskan den Endstand herstellte.

 

Mit 6 Punkten zieht unsere Mannschaft in die nächste Runde ein und überrascht damit nicht nur mich. Nach dem ersten Spiel haben einige von uns schon böses erwartet. In der Gruppe den zweiten Platz zu holen ist aber keine Schande, sondern eine ordentliche Leistung. Gut gemacht, Männer.

Qualifikation.

Gestern startete die diesjährige Auflage der Hallenwinterrunde und natürlich ist unsere 1. Mannschaft auch dabei. Aufgrund der Gruppenkonstellation war das Weiterkommen Pflicht und am Ende zieht unsere Mannschaft als Gruppensieger in die nächste Runde.

 

Wacker Bergeborbeck hat die Teilnahme, aus unbekannten Gründen abgesagt, so sprang ein All-Star Team ein, welches mit Sebastian Orlowski im Tor, ausser der Wertung antrat und uns als einziges Team besiegen konnte.

 

Altenessen 18 2:2
Tore: Caliskan
Im ersten Spiel starteten wir traditionell und haben wie in jedem Jahr schwach gespielt. Einziger Lichtblick war eines der Tore von Orhan Caliskan, der sehenswert mit der Hacke traf. Caliskan war es dann auch der buchstäblich in letzter Sekunde den Ausgleich erzielte.
Eintracht 16 4:1 Tore: Caliskan, Parisis & Benvenuti (2)

Für mich war 16 der Geheimfavorit in der Gruppe, aber unsere Mannschaft zeigte eine ordentliche Leistung und belohnte sich mit den ersten drei Punkten in diesem Jahr und sichert sich schon hier das Weiterkommen.

All-Stars 3:4
Tore: Theuer (2), Caliskan
Wacker Bergeborbeck ist nicht angetreten, daher trat ein All-Star-Mix Team an, u.a. mit Sebastian Orlowski im Tor. Danke an die Jungs die eingesprungen sind. Das Spiel wird für uns gewertet. Mit 7 Punkten ziehen wir in die nächste Runde ein und sind Gruppensieger.

 

Kommenden Samstag ab 13:00 Uhr geht es dann in der Halle Bergeborbeck weiter. Noch steht die Gruppe aber nicht fest.