JUGEND.

Nachdem gestern der Nikolaus da war mussten die Kids heute wieder ran und wollten Punkte holen. Bereits unter der Woche gab es Spiele, die aber zutiefst enttäuschend verliefen.

 

FC Karnap : E2-Jugend 3:4

In einem spannenden Spiel kann sich unsere Mannschaft am Ende durchsetzen. Zur Pause führten wir mit 2:0, aber am Ende wurde es nochmal spannend. Durch den Sieg schiebt sich die Mannschaft auf den 5. Platz und stellt Kontakt zur Spitzengruppe her.

 

BV Altenessen E1-Jugend 0:25

Nein, ich habe mich hier nicht vertippt. Die Mannschaft war heute bärenstark und bereits zur Pause stand es 10:0. Am Ende steht dann ein deutlicher Kantersieg. Die Mannschaft bleibt auf dem zweiten Platz und somit erster Verfolger von 81. BVA wünschen wir alles Gute und Kopf hoch. Es kommen auch wieder andere Spiel.

 

F2-Jugend : BV Altenessen o. E.

F1-Jugend : Adler Union o. E.

Beide Mannschaften waren gestern sichtlich begeistert, als der Nikolaus da war und alle Kinder ein kleines Präsent bekamen. Am heutigen Samstag ging es dann wieder um Fussball. Die F2-Jugend hat das Spiel verloren und die F1-Jugend hat gewonnen, aber am Ende steht hier der Spaß im Vordergrund und in Kombination, mit dem gestrigen Abend war es sicherlich ein gutes Wochenende.

 

D1-Jugend : SG Schönebeck 1:6

Im Kreispokal traf unsere ungeschlagene Mannschaft auf einen Gegner aus der Leistungsklasse, der bisher nur 4 Gegentore auf dem Tableau hat. Wenn man jetzt noch bedenkt, dass unsere Mannschaft ein kompletter Jungjahrgang ist waren die Vorzeichen ziemlich klar. Wir besaßen zwar eine riesen Chance zur Führung, aber am Ende haben wir gegen einen besseren Gegner verloren.

 

FC Karnap : C1-Jugend 12:0

Das ist ein bitteres Ergebnis und als ich über den Halbzeitstand informiert wurde musste ich erst mal schlucken, denn es stand bereits 6:0. Aber der FC führt die Tabelle nicht ohne Grund mit 116:2 Toren und keinem Punktverlust an. Wir rutschen dadurch zwar auf den 4. Platz, aber jetzt gilt es den Kopf wieder hoch zu bekommen, nach vorne zu schauen und weiter zu machen, damit solche Niederlagen eine Ausnahme bleiben.