Spielberichte

Hier werden wir nach jedem Spiel einen Spielbericht veröffentlichen. Wir versuchen diese Berichte immer so neutral, wie möglich zu gestalten. Sollte es mal nicht so rüberkommen bitten wir dies zu entschuldigen. Dennoch werden wir jeden Gegner mit Respekt behandeln und in den Berichten niemanden verunglimpfen. 


FC Saloniki : ESC Preußen 1:1

20.08., BSA Hövelstraße

 

Tor: Liedtke (93.)

 

Vorbereitung vorbei. Die Ergebnisse der letzten Wochen sind egal. Jetzt zählte es und den Willen kann man der Mannschaft heute nicht absprechen.

 

Unsere Mannschaft versuchte von Beginn an Fußball zu spielen und die Bälle nicht planlos nach vorne zu spielen, aber im entscheidenden Moment fehlte der letzte Pass. Aber auch der Gastgeber zeigte sich engagiert und man konnte erahnen, dass es das erwartet schwere Spiel wird.

 

Nach 16 Minuten konnte Saloniki die Führung erzielen, aber der Schiedsrichter pfiff zu Recht Abseits. Glück gehabt, denn Saloniki wurde stärker und bekam einige Ecken zugesprochen. Eigentlich zählten die Standards nicht zu unseren Stärken, aber heute wurden diese richtig gut verteidigt.

 

Die erste richtige Chance hatte Andreas Student, der eine Kopfballverlängerung von Kai Hoffmann auf das Gehäuse köpfte, aber 1. War der Keeper zu Stelle und 2. War es Abseits. Unsere Mannschaft übernahm nun die Kontrolle, aber ohne zwingend zu werden. Einen Schuss konnte Saloniki im letzten Moment blocken und die Schüsse von C. Liedtke und Kai Hoffmann gingen über das Tor.

 

So ging es mit einem 0:0 in die Pause und die Ansage der Trainer war klar und schien zu Fruchten, denn die erste Chance hatte Damian Liedtke, der aber neben das Tor köpfte. Wir erspielten uns Chance um Chance, aber mit dem ersten Angriff ging Saloniki in Führung. Eine Unachtsamkeit, trotz einer guten Parade von Brackhage, und schon liegt man hinten.

 

In meinen Augen waren wir zu diesem Zeitpunkt die bessere Mannschaft, aber Saloniki wusste immer wieder Nadelstiche zu setzen. Nach einem Foulspiel kam es zu einer Rudelbildung und ein Salonikispieler versuchte unseren Co-Trainer zu schlagen und sah dann zu Recht die rote Karte.

Nun wollte unsere Mannschaft es nochmals wissen, aber Saloniki hielt dagegen, scheiterte aber an der guten Defensive oder an einem starken Keeper.

 

Die Chancen wurden aber weiterhin munter liegen gelassen. Ein bisschen Slapstick gab es auch: Mirko Parisis schießt und der Ball kullert gegen den Pfosten. Nachdem ein Schuss von Kai Hoffmann von der Linie gekratzt wurde war man sich sicher, dass hier nichts mehr geht. Aber ein letzter langer Ball findet Damian Liedtke, der dann in der 94. Minute den verdienten Ausgleich erzielen konnte.

 

 

Für das erste Spiel ganz schön nervenaufreibend, aber die Mannschaft zeigte im Vergleich zur Vorbereitung eine echte Steigerung und gute Ansätze. Auf die gilt es nun aufzubauen. Saloniki wird sicherlich wieder den Ein oder Anderen ärgern können und wir wünschen Euch viel Erfolg in dieser Saison.