2016.

06.08. Raus mit Applaus.

Der Preußen-Cup ist nun eine gute Woche rum, aber die Geschichte ist noch nicht zu Ende erzählt. Eine Aktion, die in der Kreisliga ihres gleichen sucht. Einige Mitglieder hatten sich noch etwas ganz besonderes überlegt. Ein Abschiedsspiel für Daniel Künzel und der „Lange“ musste das erst einmal sacken lassen, bevor er jetzt erzählen kann, wie er das Ganze erlebt hat.

„Mit verbundenen Augen wurde ich um den Bierwagen herumgeführt und alle Spieler wurden einzeln aufgerufen, als ich dann dran war hatte ich schon eine Gänsehaut. Es lief „Hells Bells“ und unsere 1. Mannschaft sowie meine Allstars applaudierten. Einige Jugendspieler hatten Shirts an, die zusammen „Danke Daniel“ ergaben und es flogen Luftballons. Bis heute ist das Ganze unbeschreiblich und auch ein wenig unbegreiflich. Ich habe ein bisschen Amateurfussball gespielt und das nicht mal besonders gut, aber der Abschied war Profi-Reif.

Als dann die Kabinentür aufging und Schiedsrichter Orlowski im Batman Kostüm auf den Platz kam gab es kein Halten mehr. Der Typ ist einfach der Hammer. Dann haben wir auch ein bisschen Fußball gespielt und ich möchte mich an dieser Stelle bei der Ersten und natürlich bei meinen Jungs bedanken. Unglaublich, wer alles aufgelaufen ist und wie viele Kilometer manche gefahren sind, um dabei zu sein. Ich habe mich über jeden Einzelnen sehr gefreut und denke, mit einem Doppelpack kann man sich mal verabschieden. Aber ja, den Elfer hätte ich machen müssen. 

Als dann noch der kleine Sohn von Keven, Jack Wojciech, eingewechselt wurde merkte man erst mal das es ein Abschiedsspiel ist. Vorher wollte ich das Spiel einfach nur gewinnen, wie immer. Neben meinen Freunden wurden noch weitere Jugendspieler eingewechselt. Allen voran natürlich unser "Maskottchen" Leon Detscher. Jeder wollte dabei sein.

Ich war ehrlich überrascht, wie viele Zuschauer am Rand standen und sich das Spiel angesehen haben und das war nicht nur Familie. Auch wenn ich nicht mit jedem gesprochen habe, habe ich jeden wahrgenommen und möchte mich auch dafür bedanken. In der 2. Halbzeit ging der Blick dann öfter zur Uhr und man sah, dass sich unsere Helfer langsam aufbauten und die mit Abstand besten Shirts anhatten. Vorne: Wer braucht schon Batman – Hinten: Wir haben den Langen. Gänsehaut pur und ja es wurde auch die Ein- oder Andere Träne verdrückt. Und nach 58 Minuten war es dann so weit und meine Verlobte hat mich ausgewechselt!“

Im Anschluss gab es für einen sichtlich bewegten ESC´ler einen Strauße Schwarz-Weiße Blumen, eine Tasse und ein richtig tolles und emotionales Fotobuch. „Das Buch habe ich mir schon mehrfach angesehen und freue mich jedes Mal aufs Neue!“

 

Ein besonderes Dankeschön geht an den anonymen Trikotspender. Die Jungs durften die Hemden als Andenken behalten und auch das war ein richtig guter Beitrag zu einem gelungenen Tag.

 

Nach einer kurzen Dankesrede gab es noch div. Getränke und einen goldenen Luftballon mit der „2“.

„Ich weiß nicht, ob ich irgendeine Situation vergessen habe, aber irgendwann wenn ich mal alle Bilder sehe, dann werde ich auf jeden Fall glücklich auf einen richtig geilen Tag zurückblicken. Ich möchte mich nochmals bei allen Kickern bedanken, dass Ihr mitgemacht habt und natürlich möchte ich mich bei den Mitgliedern bedanken, dies das möglich gemacht haben und bei meiner Verlobten, die auch involviert war. Ich neige immer dazu Namen zu vergessen, aber auf den Bildern sieht man wen ich meine und diejenigen, allen voran unsere Mädels, wissen es sowieso. Ihr zeigt uns Tag für Tag, warum es sich lohnt sich für den ESC einzusetzen. Danke für alles. Mehr kann man dazu gar nicht sagen. Es gibt keine Worte dafür."

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen, ausser ‪#‎FORZAESC ‪#‎PreußenForever


06.08. Erste gewinnt Allee Center Cup.

#AlleeCenterCup #SIEGER

Bereits gestern ging es los und unsere Mannschaft konnte mit 3:1 gegen die Zwote von 18 gewinnen. Hier nochmals vielen Dank an die Spieler der 2. Mannschaft, die uns unterstütz haben und vor allem auch am Sieg beteiligt waren, denn Burhan Akar bereitete 2 Treffer vor. Poschwatta und die Neuzugänge Kapic sowie Omari erzielten dabei die Treffer.

 

Heute ging es dann zunächst gegen Frohnhausen 2 und unseren Nachbarn Atletico. Beide Spiele konnten mit 1:0 gewonnen werden. Kim Dedek und Samir Bosnjakovic konnten sich als Torschützen feiern lassen. Aufgrund einer Gelb-Roten Karte und einer Hochzeitsfeier musste das Halbfinale zu zehnt gespielt werden.

 

Im Halbfinale ging es dann gegen die Reserve des Vogelheimer SV und wir konnten zu zehnt ganz gut dagegenhalten. Am Ende mussten die Teams in Elferschiessen und hier behielten unsere Jungs die Oberhand. Also war man im Finale und traf dort auf Bader SV und war wieder zu Elft.

Durch Tore von  Dedek, Hoffmann und Bilen kann man mit 3:0 gewinnen und gewinnt den Allee Center Cup 2016.


01.08. Mintard gewinnt den Cup!