Unsere Hymne.

"Preußenlied"

Ein Preuß´bin ich und will es sein, so lang mein Atem geht. So lang noch ein Tropfen Blut durch meine Adern zieht. Ein Preuß´bin ich und sag´s mit Stolz, ich schwör´s mit Herz und Hand – Drum zieht sich stolz um meine Brust das schwarz und weiße Band.

 

Und wenn es heißt zum Spiele ziehn, wir Preußen sind bereit. Vor Spiellust unsere Wangen glühn, schon vor der Wettspielzeit.

 

Der Richter pfeift, das Spiel fängt an, der Ball fliegt hin und her – Und tapfer kämpft ein jeder Mann, es geht ja um die Meisterschaft, und tapfer kämpft ein jeder Mann, es geht ja um die Ehr.

Wir geben acht wohl auf den Ball und spielen uns gut zu. Man läuft, man renn wohl überall, spieln wir den Ball mit Ruh. 

 

Der Kampf wird heiß es geht ins Blut, wir halten tapfer stand – Drum tragen wir mit stolzer Brust das schwarz und weiße Band. 

 

Und wenn ich ein´s gestorben bin und lieg im Totenschrein.

Als tapferer Preuß´hab ich gelebt, will ich begraben sein. Legt mir aufs Grab den Fußball hin, das Fähnchen in die rechte Hand und zieht mir um die kalte Brust, das schwarz und weiße Band und zieht mir um die kalte Brust, das schwarz und weiße Band.