B-JUGEND.

#BJugend #Trainerteam

 

Aus beruflichen und privaten Gründen hatte Rene Beckmann schon vor Wochen angekündigt, dass er das Traineramt leider nicht mehr weiter bekleiden kann. Vorweg möchte sich der Vorstand nochmals bei Rene für die geleistete Arbeit bedanken. „Rene hat einen sehr guten Job gemacht und viel Herzblut in die Jugendarbeit gesteckt. Wir hoffen alle, dass wir ihn bald wieder einbinde können“ bestätigt Jugendleiter Uli Melchers.

 

Nachdem man sich dann erfolgslos mit einigen Trainern getroffen hat, wurde eine interne Lösung gewählt. Die Vorsitzenden des Vereins, Daniel Künzel und Thorsten Grawe, übernehmen die Mannschaft erst einmal bis zum Saisonende. Eigentlich wollte Daniel Künzel erst zur neuen Saison eine Mannschaft übernehmen, aber nun machte ihm Thorsten Grawe einen Strich durch die Rechnung: „Daniel und ich sind seit Jahren sehr eng befreundet und ich wusste, dass er bereit dazu ist jetzt schon einzuspringen.“

 

 

Grawe, der auch noch eine Mannschaft im unteren Jugendbereich betreut, und Künzel sind nach 1,5 Trainingseinheiten, mit einer Niederlage gegen Rellinghausen gestartet und haben danach den FC Kray mit 4:1 geschlagen. Kein schlechter Einstand. Für das Duo aber eigentlich zu wenig: „Was wir gegen den ESC Rellinghausen an Chancen ausgelassen haben war unglaublich, aber gegen Kray war das dann wieder anders. Wir freuen uns aber über die Aufgabe und wollen nur der Mannschaft und dem Verein helfen“.


TRAINER BLEIBEN

#Verlängerung #Erste #Trainerteam

Wahsninn. Nach einem sehr kurzem Gespräch war klar, dass unsere Trainer dabei bleiben. Eigentlich sollte gestern noch keine Entscheidung getroffen werden, aber dann ging alles schnell.

 

Manfred Schröder ist der Dienstälteste Trainer der A-Liga und wird auch kommende Saison dabei sein. Manni hat in den letzten Jahren und auch davor unendlich viel für den Verein geleistet und bei ihm war es relativ klar, dass er weiter macht. Micha Fabian, der in der letzten Saison noch unsere Damen trainierte, kam im Sommer hinzu und auch wird weiter dabei sein und helfen die Mannschaft spielerisch und menschlich nach vorne zu bringen.

 

„Über Manni braucht man nicht mehr viel sagen. Es gibt wenige Menschen, die unseren Verein so leben wie er. Mit Micha bin ich mehr als zufrieden, denn er macht nicht nur einen sehr guten Job und hat die Mannschaft wirklich nach vorne gebracht, sondern passt auch menschlich sehr gut zu uns. Außerdem macht er eine riesen Currywurst ;), aber im Ernst: Wir wollten gestern nur kurz sprechen und uns dann nochmals treffen. Super, das alles fix ist“ freut sich der 1. Vorsitzende.

 

Mit David Künzel und Christoph „Moppel“ Bierkandt waren die Gespräche auch eher unkompliziert. David kümmert sich um die Torhüter und macht das trotz seines jungen Alters sehr gut. Außerdem kommt er nicht nur bei den Torhütern gut an. „Moppel“ ist die gute Seele und unterstützt, wo er kann. Dadurch ist er zu einem wichtigen Teil der Mannschaft und des Vereins geworden.

 

„Bei David bin ich als großer Bruder etwas befangen, aber er macht wirklich einen super Job und ich hätte das am Anfang nicht so erwartet. Mal abgesehen davon, dass wir uns dann regelmäßig sehen ist es super, wenn noch jemand aus der Familie der Verein so wichtig geworden ist. Ich glaube sein Geburtstagsgeschenk wird etwas größer dieses Jahr. Und mit Moppel arbeite ich nun seit fast 14 Jahren zusammen. Als Spieler, als Trainer, als Freund. Moppel ist besonders für das Team hinter dem Team wichtig und nicht wegzudenken.“

 

Jungs, wir freuen das Ihr alle dabei bleibt und Euch weiter für unseren Verein einsetzen wollt!

Christian Buchwald fehlt zwar noch, aber ich glaube auch das kriegen wir hin und Daniel Künzel wird sicherlich auch dabei bleiben und die Mannschaft unterstützen. 


Ü32-STADTPOKAL

#Stadtpokal #AltHerren #Ü32

Unsere Alten Herren hatten heute die Fortuna aus Bredeney zu Gast und ich nehme es mal vorweg: Unsere Mannschaft steht seit einer gefühlten Ewigkeit mal wieder in Runde drei und das völlig verdient.

 

Von Beginn an war unsere Mannschaft klar tonangebend und kam früh zu ersten Chancen. Ich will nicht sagen, dass man diese kläglich vergab, aber da waren schon 100%-ige bei. Es sollte dann aber bis zur 29 Minute dauern: Bakir Salmi stieg nach einer Ecke am höchsten und köpft zur Führung ein. Da wurde den „zahlreichen“ Zuschauern etwas wärmer, denn das war dann auch der Pausenstand, auch wenn wir hätten deutlicher führen müssen.

 

Nach der Pause ließ unsere Mannschaft die Zügel etwas schleifen und ließ den Gast mitspielen, der nun auch zu einer Chance kam, aber an Keeper Marcel Nolden scheiterte. Bis in die Schlussphase blieben Chancen dann Mangelware und unsere Elf stand sehr tief. In der 77. Minute ging Armin Wienczek über die rechte Seite und spielte eine super Flanke auf Gregor Jasper, der seinen Gegenspieler austanzte und überlegt ins Eck vollendete. Nur eine Minute später setzte Sascha Schnitzler, der von seiner Familie ununterbrochen angefeuert wurde, den Schlusspunkt.

  

Alles in einem geht auch die Höhe des Sieges in Ordnung, denn unsere Jungs waren über weite Strecken spielbestimmend und stehen verdient in der nächsten Runde. Der Sieg wurde dann noch mit einem Kaltgetränk gefeiert und die Jungs schienen sehr zufrieden zu sein.